16.03.2015 von Sven Ste­phan

Sch­lecht ma­chen ist ein­fach sch­lecht ge­macht.

So ge­se­hen in der Frank­fur­ter All­ge­mei­ne Sonn­tags­zei­tung, 15.März 2015, Nr.11.

tl_files/images/IMG_8025.jpg

Sch­mut­zi­ge KFZ-Me­cha­ni­ker-Hän­de, die ei­nen Au­di ver­fol­gen, wenn nicht gar be­dro­hen? Weil Sie ihn un­be­dingt ha­ben und re­pa­rie­ren wol­len? Oder weil sein Fah­rer die Rech­nung nicht zah­len konn­te, denn der Wa­gen war sch­ließ­lich schon teu­er ge­nug? "Da­mit Ihr Au­di nicht in fal­sche Hän­de ge­rät. Au­di Ser­vice", heisst die ei­gen­wil­li­ge Bild­be­sch­rei­bung da­zu. Und die­se steht so na­he am Heck des Fahr­zeug­ze­ges, dass ich au­to­ma­tisch an ei­nen Roh­k­re­pie­rer den­ken muss. Vi­el­leicht im ent­fern­tes­ten Sin­ne noch an ei­ne KFZ-Me­cha­ni­ker-Lei­che im Kof­fe­raum, die die tap­fe­ren Kol­le­gen be­f­rei­en wol­len...

Ich weiss ja nicht wie Sie das se­hen, aber ich ha­be es schon im­mer recht plump ge­fun­den, Wer­bung auf Kos­ten an­de­rer zu ma­chen. Mach an­de­re nur rich­tig mies und Du selbst stehst strah­lend da. In blü­ten­r­ei­ner Ser­vice-Wes­te?

Wer mich kennt, weiß - ich är­ge­re mich recht sel­ten über Wer­bung und noch sel­te­ner be­rich­te ich da­von. Ich mei­ne, Wer­bung kann durch­aus mal "et­was bö­ser" (wie auch man bö­se in­ter­p­re­tie­ren möch­te), scharf­zün­gi­ger und po­li­tisch wie auch mo­ra­lisch in­kor­rekt sein. Die bes­ten Wit­ze und Hol­ly­wood-Po­in­ten be­ru­hen auf die­ser Me­cha­nik.

Aber ich ge­be zu - die­se An­zei­ge hat mich dann doch spon­tan ver­ä­gert und ich fin­de sie als "Ne­ga­tiv­wer­bung" ganz be­son­ders miss­lun­gen. Denn ich ken­ne zahl­rei­che freie Werk­stät­ten und KFZ-Me­cha­ni­ker, die sich je­den Tag mit viel Herz­blut die Hän­de sch­mut­zig ma­chen.

Lei­den­schaflti­che Schrau­ber, die auch bei Drecks-Wet­ter auf kal­ten Bö­den un­ter den Au­tos ih­rer Kun­den lie­gen und ei­nen gu­ten, ehr­li­chen und sau­be­ren Job ma­chen. Zu fai­ren und tran­s­pa­ren­ten Kon­di­tio­nen, die man in vie­len Ver­trags­werk­stät­ten lei­der im­mer noch häu­fig ver­misst. Und die­se Jungs (wie zum Teil auch Mä­d­els) ha­ben mit Si­cher­heit auch schon man­chem Au­di-Fah­rer den Al­ler­wer­tes­ten ge­ret­tet und Geld­beu­tel ge­schont.

Wie ge­sagt. Ich weiss ja nicht wie Sie es se­hen Aber wä­re es nicht völ­lig da­ne­ben ich wür­de hier sa­gen: "Da­mit Ih­re Wer­bung nicht in fal­sche Hän­de ge­rät - www.sven­ste­phan.com" ?

Da blei­be ich doch lie­ber bei mei­nem be­währ­ten Slo­gan "Sven Ste­phan. Erst die Idee - dann der Text." Auch wenn die­ser in­di­rekt un­ter­s­tel­len mag, das dies ge­le­gent­lich bis häu­fi­ger nicht ge­schieht...sie­he Au­di Ser­vice Wer­bung....

Zu­rück

Ei­nen Kom­men­tar sch­rei­ben