03.06.2013 von Sven Ste­phan

Mehr Steu­ern zah­len? Das find ich aber blöd!

Nur mal ei­ne Fra­ge, an all die Gut­men­schen, die an­geb­lich be­reit sind (noch) höhe­re Steu­ern in Deut­sch­land zu zah­len. Das Ar­gu­ment - Wir sind be­reit mehr Steu­ern zu zah­len, weil wir in Deut­sch­land ja so si­cher le­ben und im­mer her­vor­ra­gen­de Le­bens­be­din­gun­gen für uns vor­fin­den. Ach ja?

Wer das so sieht - ok! In mei­ner Wahr­neh­mung kommt da lei­der we­nig von an.

Seit Jah­ren spru­deln in Deut­sch­land die Steuer­ein­nah­men des Staa­tes wie schon lan­ge nicht mehr. Er­neut ist von Re­kord­ein­nah­men in 2012 die Re­de, wie man z.B. im Han­dels­blatt le­sen kann...und nun die Fra­ge - hat ei­ner von euch wir­k­lich das Ge­fühl, dass die­ses Geld sinn­voll „in­ves­tier­t“ ist? Wie sieht es denn aus mit un­se­ren Kin­der­gär­ten, Schu­len, Stras­sen, Kran­ken­häu­s­ern, Schwimm­bä­d­ern etc..und vor al­lem un­se­rer Staats-Ver­schul­dung? Es mag ja sein, dass die Schul­den­uhr des Bun­des für Steu­er­zah­ler lang­sa­mer tickt, aber­sie tickt im­mer noch nicht rück­wärts! Und wie sieht es aus mit der zu­neh­men­den Ver­schwen­dung von Steu­er­gel­dern wie kürz­lich erst wie­der beim Eu­ro-Hawk?

Da fra­ge ich mich doch, was ist ei­gent­lich sch­lim­mer? Steu­er­hin­ter­zie­hung oder die­se zu­neh­men­de Ver­schwen­dung von Steu­er­gel­dern? Ich fin­de letz­te­res, weil es auch zur Steu­er­hin­ter­zie­hung "mo­ti­viert".

Tja - es spru­delt eben nicht nur an Steu­ern in die­sem Land. Die all­ge­mei­ne Volks­ver­blö­dung scheint eben­falls ei­nen Re­kord nach dem an­de­ren zu bre­chen. Und so ist der fleis­si­ge Deut­sche eben nach wie vor der Dum­me und ich bin ge­spannt, ob er sich in sei­ner selbst ver­schul­de­ten Blöd­heit bei der kom­men­den Bun­des­tags­wahl auch noch ein­mal selbst über­trumpft. Ich bin mir da lei­der fast schon si­cher.

Zu­rück

Ei­nen Kom­men­tar sch­rei­ben