27.09.2010 von Sven Ste­phan

Krea­ti­ve Ka­na­ren. Auch gut für Ma­na­ger.

Vor 10 Jah­ren bin ich das ers­te Mal auf die Ka­na­ren ge­reist und wie schon so vie­le Fo­to­gra­fen, Künst­ler, Schrift­s­tel­ler oder an­de­re "Wer­ber" vor mir hat auch mich die­se In­sel­grup­pe sch­nell in ih­ren Bann ge­zo­gen.
Mit ih­ren rau­en Vulk­an­land­schaf­ten, den rie­si­gen Vul­kan­ke­geln, den er­starr­ten La­va­strö­men und gi­gan­ti­schen Aschen­fel­dern, dem plötz­lich auf­tau­chen­den Wüs­ten- und Aloe Ve­ra-Flair und dann wie­der mit dem sub­tro­pi­sches Kli­ma und exo­ti­schen Früch­te. Die­ser fas­zi­nie­ren­de Mix aus Mond­land­schaft, Mad Max End­zeit­stim­mung, über­ra­schen­dem Ka­ri­bik-Flair und Ju­ras­sic Parc Am­bi­en­te be­geis­ter­te mich mit je­den Be­such mehr und mehr und be­wog mich da­zu in den ver­gan­ge­nen Jah­ren al­le In­seln zu be­rei­sen.

Hier die sanf­ten Dü­nen­land­schaf­ten und  dort bi­zar­re Steil­küs­ten. Ge­birgs­mas­si­ven, die sich aus dem At­lan­tik er­he­ben, be­wal­de­te Re­gio­nen und dann doch wie­der fla­che, ki­lo­me­ter­lan­ge hel­le Sand­strän­de
am ab­wech­selnd ver­spielt plät­schern­den und wild auf­brau­sen­dem At­lan­tik. 

"Wer hier nicht auf an­de­re Ge­dan­ken kommt, kommt es wohl nir­gend­wo", mein­te ein­mal ein gu­ter Freund von mir. In der Tat kann man be­haup­ten, dass die Ka­na­ren ein her­vor­ra­gen­des Ziel sind für Men­schen, die ein­mal ei­ne kur­ze Aus­zeit be­nö­t­i­gen, rasch die Bat­te­ri­en wie­der auf­la­den möch­ten, neue Ant­wor­ten auf al­te und auch al­te Ant­wor­ten auf neue Fra­gen su­chen oder nach ei­ner bahn­b­re­chen­den Idee su­chen, die vi­el­leicht ja nicht die Welt aber we­nigs­tens doch ein­mal das ei­ge­ne Bu­si­ness ve­r­än­dern soll.

Wer es sich als Un­ter­neh­mer leis­ten kann, schickt am bes­ten gleich sei­ne bes­ten Teams und fähigs­ten Leu­te hier­hin - für ein wich­ti­ges Brain­s­tor­ming, ein Se­mi­nar oder gleich ei­nen Kon­gress. Wer es sich als Selb­stän­di­ger leis­ten kann - schickt ein­fach sich selbst: vi­el­leicht ja nicht nur auf ei­ne In­sel für ein paar Ta­ge, son­dern auf ei­nen Kurz­trip durch die­sen "klei­nen Kon­ti­nent" vor der Küs­te Afri­kas.

Wenn Sie an­spruchs­vol­le Se­mi­nar­räu­me und Un­ter­künf­te su­chen, ei­ne Idee, wie und wo man am bes­ten neue Kräf­te rasch auf­tan­ken und auf neue Ide­en kom­men kann, dann sch­rei­ben Sie mir ein­fach ei­ne E-Mail. Auf­grund mei­ner vie­len Kon­tak­te ins­be­son­de­re zu Ein­hei­mi­schen kann ich Ih­nen vi­el­leicht ja auch in die­sem Fal­le wei­ter­hel­fen. Als lei­den­schaft­li­cher Ka­na­ren-Fan be­kom­men Sie der­ar­ti­ge Tipps von mir selbst­ver­ständ­lich auch auch oh­ne je­g­li­ches Honorar. Wie auch schon mal die­se Links für asnps­ruchs­vol­le In­di­vi­dual­ur­lau­ber. www.fu­er­te­ven­tu­ra-pri­vat.de und www.lan­za­ro­te-pri­vat.eu und www.ca­na­ria­sol.de

Zu­rück

Ei­nen Kom­men­tar sch­rei­ben